fahrerflucht-in-berlin-mann-entdeckt-kratzer

Fahrerflucht – Was ist das und wie man sich richtig verhält

Fahrerflucht - Was ist das und wie man sich richtig verhält

Die Berliner Polizei hat im Jahr 2020 über 30.000 Verkehrsunfallfluchten gemeldet. Das macht einen Schnitt von ca. 82 Fahrerfluchten pro Tag. In diesem Blogbeitrag erfährst du wie man sich richtig verhält und welche Folgen eine Fahrerflucht haben kann. Zunächst ist zu verstehen, was alles als sogenannte Fahrerflucht zählt.

Fahrerflucht – Was ist das genau?

Als Fahrerflucht wird vereinfacht das unerlaubte Entfernen vom Unfallort bezeichnet. Bei einem Verkehrsunfall muss derjenige, der den Unfall verursacht hat, dem anderen Unfallbeteiligten durch seine Anwesenheit die Möglichkeit geben, seine Identität festzustellen und die Schuldfrage zu klären. Sollte der Geschädigte nicht vor Ort sein, sondern beispielsweise nur sein geparktes Fahrzeug, muss der Schädiger eine „angemessene“ Zeit abwarten. Doch was ist „angemessen“? Das kommt auf die konkreten Umstände an. Bei einem Bagatellschaden liegt diese Zeit bei mindestens 15 Minuten und bei Personenschäden bei über 2 Stunden. Für die Eigentümer beschädigter Fahrzeuge ist es anschließend sinnvoll einen KFZ Sachverständiger in Berlin hinzuzuziehen, um ein professionelles Schadensgutachten erstellen zu lassen.

richtiges-verhalten-bei-fahrerflucht-frau-telefoniert-nach-unfall

Wie verhält man sich richtig?

Wie schon beschrieben sollte man bei einem Parkrempler gegen ein geparktes Fahrzeug erst mal abwarten. Falls der Geschädigte nicht aufzufinden ist, muss der Schädiger die Polizei darüber informieren. Achtung! Eine Notiz mit Kontaktdaten an dem geparkten Fahrzeug zu hinterlassen reicht nicht aus! Verlässt man dann den Unfallort, ist das ebenso eine Fahrerflucht. Das richtige Verhalten bei einem Verkehrsunfall ist norm wichtig. Ist man in einen schweren Unfall oder einen Unfall mit Personenschaden verwickelt, muss man ggf. die Unfallstelle sichern, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden und Erste Hilfe leisten bzw. einen Notfallwagen ordern. Wer das nicht tut, kann sich der unterlassenen Hilfeleistung, fahrlässigen Körperverletzung oder fahrlässigen Tötung schuldig machen.

Fahrerflucht in Berlin

In einer so hoch befahrenen Stadt wie Berlin passieren Unfälle nun mal. Das kann jedem Mal passieren und ist auch nichts Verwerfliches. Wichtig ist aber, dass man sich demjenigen gegenüber, den man einen Schaden zugefügt hat, richtig verhält und keine Personen gefährdet. Schließlich erwartet man das auch, wenn jemand dir einen Schaden zufügt.

Für alle weiteren Fragen rund um das Thema KFZ kannst du mich jederzeit kontaktieren.
Dein Kfz Gutachter Berlin